Instrumente

Im Arbeitsalltag bedient sich KIS verschiedener Instrumente bei der Umsetzung von Qualitätsansprüchen:

  • So genannte nationale Expertenstandards geben zu einzelnen Pflegefragen Qualitätsvorgaben wie beispielsweise der Vermeidung von Stürzen oder Druckgeschwüren.
  • Risikoskalen ermöglichen es, Klienten nach bestimmten Kriterien zu beurteilen und angemessene pflegerische Maßnahmen zur Risikoreduzierung zu treffen beispielsweise in Bezug auf Atmung.
  • Ein wichtiges Instrument zur Identifikation und Behebung von Qualitätsdefiziten und Defiziten in betrieblichen Abläufen ist das Beschwerde- und Fehlermanagement, das Mitarbeitern, Klienten und deren Angehörigen zur Verfügung steht.
  • KIS hat intern drei Qualitätsbeauftragte, die innerhalb ihrer Zuständigkeiten die Einhaltung von Qualitätsvorgaben überwachen und an deren fortlaufender Verbesserung arbeiten.
KIS-Pflege Berlin: Krankenpflege und häusliche Versorgung für Berlin